Neubruchhausen fordert Radweg nach Bassum – „endlich und zügig“

Ortsausfahrt Neubruchhausen
Fahrt frei für Autos zwischen Neubruchhausen und Bassum – aber nicht für Fahrradfahrer. Einen Radweg sucht man hier vergebens.

Seit vielen Jahren wird darüber geredet, Politik und Verwaltung waren schon intensiv damit beschäftigt, die Planung ist abgeschlossen und das Geld steht bereit – doch es tut sich: nichts. Die Rede ist vom geplanten Radweg entlang der L332 zwischen Neubruchhausen und Bassum-Osterbinde, der immer noch nicht gebaut ist. Dabei ist er dringend nötig, denn der Verkehr auf der besagten Landstraße wird immer dichter, und eine Fahrradfahrt zwischen dem Ortsteil und dem Oberzentrum Bassum ist auf dieser Straße mitterweile lebensgefährlich geworden.

Die Vorsitzenden der Neubruchhauser Vereine, der Ortsvorsteher Hendrik Bülter, Ortsbrandmeister Joachim Meyburg und weitere Bürgerinnen und Bürger haben deshalb am 4. Oktober 2019 einen offenen Brief an den Bassumer Bürgermeister Christian Porsch sowie an alle Mitglieder des Bassumer Stadtrates geschrieben. Darin appellieren sie eindringlich, den Bau des fehlenden Radweges endlich und zügig in die Realität umzusetzen. Der volle Wortlaut findet sich hier: Offener Brief an den Bassumer Bürgermeister und die Mitglieder des Bassumer Stadtrates

Veröffentlicht von

Administrator

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.