Kandidat für den Stadtrat: Werner Wisloh (Bürger-Block)

Eine Kandidatin und drei Kandidaten aus unserem Dorf bewerben sich am 12. September 2021 für den Bassumer Stadtrat. Hier stellen sie sich vor und beantworten vier Fragen. Heute: Werner Wisloh (Bürger-Block).

Werner Wisloh kandidiert auf der Liste des Bürger-Blocks erstmals für den Stadtrat. Als Vorsitzender des TSV Neubruchhausen ist er vielen Menschen im Dorf gut bekannt.

Werner, bitte stelle Dich kurz vor.

1962 in Bassum geboren, bin ich in Neubruchhausen aufgewachsen, wo ich bis heute überwiegend gelebt habe. Ich habe vier erwachsene Kinder. Nach dem Studium arbeite ich seit 32 Jahren in der Saatgutbranche und habe daher viel mit der Landwirtschaft zu tun. Ich interessiere mich für Sport und spiele sehr gerne Golf. Seit 19 Jahren bin ich Vorsitzender des TSV Neubruchhausen.

Was hat Dich dazu bewogen, bei der Kommunalwahl 2021 zu kandidieren?

Ich möchte gerne Neubruchhausen im Bassumer Stadtrat vertreten. Es ist mir wichtig, dass der Ort – wenn möglich – sogar mit mehreren Stimmen im Rat vertreten ist. Durch meine beruflichen Tätigkeiten sowie Vorstandsarbeit im TSV Neubruchhausen sehe ich mich in der Lage, das umzusetzen. Ich möchte dazu beitragen, unseren Ort im Bassumer Stadtgebiet zu stärken und würde gerne im Sinne der Neubruchhausenerinnen und Neubruchhausener handeln.

„Es ist mir wichtig, dass der Ort – wenn möglich – sogar mit mehreren Stimmen im Rat vertreten ist.“

Welche Themen in Neubruchhausen und Bassum liegen Dir besonders am Herzen?

Erhalt und langfristige Fortführung der Grundschule in Neubruchhausen. Bauplätze generieren und so familienfreundliche Voraussetzungen auch hier zu schaffen. Beruhigte Verkehrsführung (Hauptstraße), gutes Miteinander der Vereine, Neubürger schnell integrieren. Wirtschaftsförderung in Bassum, aber auch Stärkung unserer Firmen vor Ort. Tourismus des Dorfes weiter fördern.

Was gilt es in Neubruchhausen zu bewahren, und was muss sich verändern?

Werner Wisloh kandidiert für den Bürger-Block (Liste 6) und ist auf Platz 5 der Wahlliste zu finden.

Bewahren: Oberförsterei, Wassermühle, für unsere Kleinsten die Krippe, den Kindergarten und Grundschule. Dazu unsere Vereine, unser Dorfleben, das gute Miteinander im Dorf. Verändern: Mehr Bauplätze, mehr Neubürger, der Radweg nach Bassum kommt ja wohl hoffentlich … weitere Radwegeanbindungen sind notwendig, teilweise eine Verbesserung der Wege und Straßen in Freidorf. Unseren Ort möchte ich offener machen für Neues.

Veröffentlicht von

Administrator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.