Info-Tafeln ermöglichen jetzt den „Historischen Blick“

Historischer Blickauf die alte Mühle
Die Tafel zeigt den Historischen Blick auf das Ensemble der alten Wassermühle.

Neubruchhausen hat sich in den vergangenen 50 oder 60 Jahren im Ortskern stark verändert – sehr sogar. Die Älteren im Dorf können sich vielleicht noch daran erinnern, die Jüngeren, Mittelalten, Zugezogenen und natürlich auch Besucherinnen und Besucher nicht. Mitbürger Holger Rullhusen, historisch sehr interessiert und Mitglied im Heimatgeschichtlichen Arbeitskreis, hat in den vergangenen Jahren viele alte Fotos aus dem Ort gesammelt. Einige davon hat er jetzt auf informative Tafeln drucken lassen, die mit erläuterndem Text an zentralen Punkten im Dorfmittelpunkt aufgestellt wurden.

Tafel mit Informationen über die alte Kapelle
Eine der Tafeln mit Informationen aus der Dorfgeschichte, die Holger Rullhusen jetzt aufstellen ließ.

Mit ihnen ist „der historische Blick“ auf das alte Neubruchhausen möglich. Und zwar dort, wo damals die alten Gebäude gestanden haben. Tepe’s Gasthof, Gemischtwaren Delekat, die alte Kapelle – alles verschwunden im Zuge des Straßenausbaus durch den Ort in den 1970er-Jahren, jetzt aber wieder erlebbar. Dazu auch historische Perspektiven auf Gebäude, die es noch gibt, wie das Restaurant „Zum Mühlenteich“ und das Mühlenensemble selbst. Die Tafeln stehen vor der Mühle und auf dem Parkplatz gegenüber dem Restaurant – einfach mal vorbeischauen!

Veröffentlicht von

Administrator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.